Vorwort

Socialshaker bietet online integrierbare Lösungen für Webmarketing Zwecke an. Diese Lösungen ermöglichen es Ihnen Ihre Online-Community in sozialen Netzwerken mit mehreren unterschiedlichen Anwendungen zu animieren.

Die von Socialshaker angebotenen Lösungen sind über eine gesicherte Webseite, deren Funktionen unten näher definiert sind, mit Hilfe einer personalisierten ID und eines Passworts erreichbar.

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen definieren die vertraglichen Rahmenbedingung der Benutzung der von Socialshaker angebotenen Service. Jegliche Nutzung der angebotenen Dienstleistungen setzt eine Zustimmung zu diesen Geschäftsbedingungen, welche unter Ausschluss jedes anderen Dokuments die vertraglichen Rahmenbedingungen definieren, voraus.

 

1. Definitionen

Folgende in den Geschäftsbedingungen benutzten Begriffe haben für dieses Dokument die folgenden Bedeutungen:

Abonnement meint das von dem Nutzer, aus den von Socialshaker vordefinierten Formeln, ausgewählte Abonnement.

Kunde bezeichnet den Nutzer der von Socialshaker angebotenen Dienstleistungen, welcher die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert hat und beachtet.

Bestellung bezeichnet die Bestellung des Kunden bei Socialshaker.

Kundenkonto bezeichnet das vom Kunden erstellte Konto, welches diesem ermöglicht die von Socialshaker angebotenen Dienstleistungen zu nutzen. Das erstellen des Kundenkontos setzt eine Zustimmung zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen voraus.

Features bezieht sich auf die in Abschnitt 4 „Features“ beschriebenen Funktionen der von Socialshaker angebotenen Dienstleistungen.
Dienstleistungen beschreibt die von Socialshaker angebotenen Funktionen zur Animation von online Communitys z.B. in sozialen Netzwerken.
Der Nutzer der von Socialshaker angebotenen Dienstleistung wählt frei wer Zugang zu den von ihm ausgewählten und in seiner Community angebotenen Servicen haben soll.

2. Zweck und Dauer

Die hier vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden „Vertrag“ genannt) sollen die Voraussetzungen definieren unter welchen Socialshaker seine Service und zusätzlichen Dienstleistungen anbietet.
Der Vertrag tritt mit erstellen des Kundenkontos, auf unbestimmte Zeit, bis zur Beendigung des Abonnements durch den Kunden, in Kraft.

3.Erstellen eines Kundenkontos

Es obliegt dem Kunden vorab sein Equipment auf Kompatibilität mit den für die Dienstleistungen benötigten technischen Eigenschaften zu prüfen.
Die von Socialshaker angebotenen Dienstleistungen setzten einen  Internetzugang und einen Computer oder Laptop mit, für die auf der Webseite angezeigten Voraussetzungen passenden, Webbrowser voraus.

Der Kunde verbindet sich mit folgender Webseite: www.socialshaker.com und erstellt ein Kundenkonto in dem er auf die „Login“ Schaltfläche klickt und anschließend die benötigten Informationen in das Anmeldeformular einträgt.
Nach erstellen des Kontos kann der Kunde beliebig die Ihm angebotenen Funktionen der Webseite nutzen und seinen unterschiedlichen Vorgänge speichern.

Die Zugangsdaten sind persönlich und vertraulich zu behandeln.
Es obliegt dem Kunden darauf zu achten das die von Ihm zu Nutzung befugten Mitarbeiter diese Daten nicht an Dritte weiterleiten.
Jede Verbindung und Benutzung des Kundenkontos unter Verwendung der vertraulichen Zugangsdaten gilt als vom Kunden ausgeführt.
Socialshaker haftet nicht für die Nutzung der Angebotenen Dienstleistungen durch Dritte, unter Verwendung der persönlichen Zugangsdaten eines seiner Kunden.
Im Fall eines Verlustes oder Diebstahls der persönlichen Zugangsdaten hat der Kunde unverzüglich Socialshaker zu informieren. Ihm werden anschließend neu-generierte Zugangsdaten zugesandt.

 

 

4. Features

Die von Socialshaker angebotenen Service enthalten folgende Funktionen:

– Animation der Onlinecommunity
– Facebook-Applikationen
– Facebookseiten Management

Der Kunde bestimmt, seinen Werbeanforderungen entsprechend, welche Anwendungen er nutzten möchte.

5. Features der Gewinnspiele

Einer der Angebotenen Service ist das erstellen von Gewinnspielen in sozialen Netzwerken. Für die Nutzung dieses Services erklärt  der Kunde das er die Regeln des Wettbewerbsrechts beachtet und ist allein für die durch die Anmeldung der Spieler gesammelten Daten verantwortlich.

Des weiteren garantiert er:
-das er eine vorherige ausdrückliche Zustimmung für die Weiterleitung von personenbezogenen Daten an Dritte erhalten hat.
-das die betreffenden natürlichen Personen entsprechend des Bundesdatenschutzgesetzes (§§ 4, 4a, 28, 28b, 29 und 30a) pflichtgemäß über Ihre Rechte informiert wurden.

Folglich haftet der Kunde für jedwede Strafverfolgung oder Verurteilung von Socialshaker in Zusammenhang mit illegaler Datenerhebung oder Verwendung und kann zur Entschädigung von dadurch entstandenen Kosten verpflichtet werden.
Des weiteren behält sich Socialshaker das Recht vor die erhobenen Daten für statistische Analysezwecke zu verwenden und diese je nach Bedarf zu anonymisieren.

 

6. Marketingfunktion

Die angebotenen Service ermöglichen vor allem folgende Marketingfunktionen :

– Animation der Internetcommunity
– Interaktivität durch Gewinnspiele
– Statistische Datenerhebung

7. Durch die Service veröffentlichte Inhalte

Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung über die durch die Service veröffentlichten Inhalte.
In dieser Hinsicht haftet der Kunde für den Inhalt der Veröffentlichungen und die Einhaltung von Bild und Urheberrechten.

8. Nutzungsrechte der angebotenen Service

Durch die Zustimmung der hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen erhält der Kunde ein nicht übertragbares, nicht exklusives und streng persönliches weltweit gültiges Nutzungsrecht der von Socialshaker angebotenen Service während des bestehens des von ihm erstellten Kundenkontos.

Das Nutzungsrecht ermöglicht es dem Kunden die von Socialshaker angebotenen Service aus der Ferne im Rahmen der allgemeinen Geschäftsbedingungen ausschließlich für seine Geschäftsanforderungen zu verwenden.

Folglich ist dem Kunden jede abweichende Nutzung der Dienstleistungen von Socialshaker untersagt.
Dazu gehören jedwede Verbreitung und direkte oder indirekte Bereitstellung der Dienstleistung von Socialshaker an Dritte oder der Öffentlichkeit.
Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde keine zeitweiligen oder dauerhaften Vervielfältigungen der angebotenen Dienstleistungen zu erstellen sowie jede Übersetzung, Bearbeitung und Dekompilierung, vor allem mit dem Ziel der Erstellung einer ähnlichen Dienstleistung, zu unterlassen.

Der Kunde verpflichtet sich ebenfalls weder illegalen Daten oder Informationen, noch solche die gegen die Sittlichkeit, gegen die öffentliche Ordnung oder Rechte Dritter verstoßen über sein Kundenkonto oder die von Socialshaker angebotenen Dienstleistungen zu veröffentlichen.
Allgemeiner gesagt, stimmt der Kunde zu jedwede Nutzung von Socialshaker, die gegen rechtliche Vorschriften bezüglich elektronischer Kommunikation verstoßen zu unterlassen und eine solche auch nicht zu unterstützen.

 

9. Serviceverfügbarkeit

Der Service ist über folgende Adresse online verfügbar: www.socialshaker.com.
Socialshaker oder der hostende Subunternehmer bemühen sich einen Zugang zu den Dienstleistungen 24/7 zu gewährleisten.  Allerdings ist der Kunde über die technischen Risiken welche eine Zugangsunterbrechung im Internet zur Folge haben können informiert.
Daher haftet Socialshaker nicht für Verlangsamungen oder Ausfälle der angebotenen Service.

Des weiteren wird der Kunde über die Notwendigkeit von Unterbrechungen der angebotenen Dienstleistungen für die Wartung der Service und der technischen Infrastruktur informiert.
Socialshaker bemüht sich die dafür genutzten Zeiträume zu minimieren und den Kunden über mögliche Unterbrechungen im voraus zu informieren.
Socialshaker haftet aber nicht für die Auswirkungen dieser Ausfallzeiten auf die Wirksamkeit der Dienste oder der Aktivitât des Kunden.
Folglich garantiert Socialshaker weder für die Kontinuität noch für die Verfügbarkeit der angebotenen Dienstleistungen.

Im Falle einer Fehlfunktion des Dienstes wird der Kunde gebeten diese schnellst möglich Socialshaker per Mail oder Telefon mitzuteilen und die genauen Umstände der Anomalie zu beschreiben.
Socialshaker bemüht sich diese Mitteilung innerhalb von einer Stunde zu bearbeiten und innerhalb von maximal 4 Stunden eine Lösung bereitzustellen.

Um diesen schnellen Lösungsweg bereitstellen zu können erhält jeder Socialshaker Kunde einen Ansprechpartner den er Montags bis Freitags von 9 bis 19 Uhr erreichen kann.

Dieser Wartungsdienst ist bis zu einem Zeitaufwand von einer Stunde pro Monat in den Servicegebühren enthalten. Darüber hinausgehende Wartungen werden abhängig von den Applikationen, vom Zeitaufwand und dem Datum an dem das Problem angezeigt wurde zusätzlich in Rechnung gestellt.
Die dafür aufgewandte Zeit wird durch Socialshaker individuell für jeden Kunden aufgezeichnet.

Es steht Socialshaker frei nach eigenem Ermessen die gesamte Anwendung oder Teile dieser zu verändern, sofern diese Veränderung weder die Funktionalität noch die Leistung beeinflusst.

10. Finanzielle Bedingungen

10.1 Servicegebühren

Als Gegenleistung zu den von Socialshaker erbrachten Dienstleistungen verpflichtet sich der Kunde die fälligen Gebühren, abhängig zu dem von ihm aus den folgenden möglichen Abonnements gewählten Abonnement, zu zahlen.

– Abonnement Free: Monatliches Abonnement mit einem Preis von 0€ ohne MwSt, einem Maximum von 250 möglichen Teilnehmern und einer Laufzeit von einem Monat.

– Abonnement Start: Monatliches Abonnement mit einem Preis von 59€ ohne MwSt pro Seite, ohne Teilnehmerbegrenzung und einer ursprünglichen Laufzeit von einem Monat welche nach Ablauf stillschweigend jeweils für einen Monat verlängert wird.

– Abonnement Expert : Monatliches Abonnement mit einem Preis von 149€ ohne MwSt pro Seite, ohne Teilnehmerbegrenzung, als White Label, mit der Möglichkeit die Teilnehmer mit erhöhten Gewinnchancen zum Teilen des Spiels zu ermutigen und damit noch mehr Menschen zu erreichen, Telefonsupport, Zugang zu allen weiteren Funktionen und mit einer ursprünglichen Laufzeit von einem Monat welche nach Ablauf stillschweigend jeweils für einen Monat verlängert wird.

10.2 Abrechnung

Socialshakers Rechnungen werden monatlich erstellt und übermittelt, soweit dies nicht anders im Kundenkonto eingestellt wurde.
Die erste Rechnung wird nach erstellen des Kundenkontos und mit der ersten Online-Zahlung dem Kunden übermittelt.

10.3 Zahlung

Die Zahlung durch den Kunden erfolgt online per Kreditkarte.

Unberührt von möglichen Schadensersatzansprüchen wird jeder Zahlungsverzug bei Rechnungsfälligkeit wie folgt behandelt:

– Versenden einer Mahnung;
-unangekündigte Erhebung von Verzugszinsen in Höhe des um 10 Punkte erhöhten gesetzlichen Zinssatzes;
-Sperrung des Kundenkontos.

Nach ablaufen einer Frist von acht (8) Tagen nach Mahnung ohne Zahlung der geschuldeten Summe behält sich Socialshaker das Recht vor den mit ihm geschlossenen Vertrag zu kündigen. In diesem Fall gelten alle an Socialshaker gezahlten Gebühren als abschließend erworben und können nicht mehr Gegenstand eines Herausgabeanspruchs werden.

Des weiteren wird bei jeder Nichtzahlung einer fälligen Forderung, aus welchem Grund auch immer, dem Schuldner rechtskräftig die Zahlung von zusätzlichen Bank- und Verwaltungsgebühren (wie z.B. im Falle von Abbuchungsablehnung etc.) auferlegt.

10.4 Preisänderungen

Es ist explizit Vorgesehen, dass die von Socialshaker in Rechnung gestellten Beträge revidiert werden können.

11. Geistiges Eigentum

Der Kunde bleibt Eigentümer seiner eigenen Dateien, sowie aller darin befindlichen Informationen, des weiteren verfügt er über alle für die Ausführung der Service benötigten Rechte.
Bis zu ihrem zusammenführen mit anderen Daten bleibt er auch der einzige Eigentümer der von ihm erbrachten zusätzlichen Informationen.

Socialshaker ist der alleinige Eigentümer der von ihm angebotenen Service und aller seiner Komponenten (Software, Datenbank, Webseite, Schnittstellen, Marken etc.). Insbesondere für die Verwertungsrechte an der Datenbank ist Socialshaker der alleinige Inhaber.

Wie in Artikel 6 der allgemeinen Geschäftsbedingungen erwähnt, gewährt Socialshaker seinen Kunden ein Recht auf Nutzung der von ihm Angebotenen Dienstleistungen und der erhobenen Daten.

Zum alleinigen Zweck der Ausführung der vom Kunden gewählten Dienstleistung räumt dieser Socialshaker ein nicht exklusives, persönliches, nicht übertragbares weltweit gültiges Recht ein seine Daten und Dateien für den Vertragszeitraum zu vervielfältigen, zu bearbeiten, zu charakterisieren und zu implementieren.

 

12. Zustimmung und personenbezogene Daten

Es obliegt dem Kunden die legal benötigten Zustimmungen zur Nutzung und Bearbeitung der von Ihm eingebrachten, von Socialshaker verwendeten Dateien zu erbringen.

Socialshaker weist ausdrücklich auf die geltende französische Gesetzgebung in Zusammenhang mit Datenerhebung hin und empfiehlt im Falle von Unkenntnis oder Zweifel über die aktuell geltenden Bestimmungen das Gesetz N° 78-17 vom 6. Januar 1978 und seine nachfolgenden Erneuerungen zu konsultieren und vor allem die Verpflichtungen hinsichtlich der Bestimmungen bezüglich der Anmeldung einer Datenerhebung bei der dafür in Frankreich verantwortlichen Behörde (CNIL) und der Zugangs-, Mitbestimmungs- und Verweigerungsrechte zu beachten.

Der Kunde erklärt sich eigenverantwortlich für seine Dateien und es obliegt nur ihm die darin erwähnten Personen zu informieren und die Datenerhebung vorab bei der CNIL anzumelden.
Die von Socialshaker angebotenen Dienstleitungen enthalten die Möglichkeit die je nach gewählten Verteilungskanal benötigten Einverständniserklärungen abzurufen, Socialshaker übernimmt aber in keinem Fall die Haftung für die rechtlich einwandfreie Erfüllung Informationspflicht der betroffenen Personen.
Es wird ebenfalls darauf hingewiesen das in keinem Fall, direkt oder indirekt, rassistische Informationen zur Herkunft, politischen Meinungen, Zugehörigkeit zu einer Religion- oder Glaubensgemeinschaft oder Gewerkschaftszugehörigkeit von Personen  gespeichert werden dürfen.

13. Beweislast

Im Falle eines Rechtsstreits behält sich Socialshaker das Recht vor die Login-Daten seines Kunden, sowie Daten über die von ihm ausgeführten Handlungen, als Beweis für einen vorliegenden Kundenauftrag oder seine Ausführung.

Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen das Socialshaker Datenlogger in alle heruntergeladenen Dateien einfügen kann, mit einem Speichervermögen von drei bis fünfzigtausend Daten.

14. Garantien

Der Kunde garantiert, dass er über alle Rechte an den von Ihm zur Nutzung der Service eingefügten Dateien verfügt, sei es als Eigentümer, Urheber oder Nutzungsberechtigter.

Socialshaker garantiert die Verwendbarkeit der vom Kunden aktivierten Anwendungen, kann aber keine Verantwortung für die Pertinenz der gewählten Anwendung in Hinsicht auf das Kundenbedürfnis übernehmen.
Der Kunde ist eigenverantwortlich für die Auswahl, Aktualität, Vollständigkeit, Integrität und Qualität der in den Dateien übermittelten Informationen und wählt ebenfalls frei die von den Anwendungen auszuführenden Operationen aus den vielfältigen Angeboten von Socialshaker.

15. Verschwiegenheitspflicht

Jede Partei verpflichtet sich die ihr als „vertraulich“ übermittelten Informationen der jeweils anderen Partei geheim zu halten (i) und vor allem diese nicht an andere Dritte Parteien, welche diese nicht für die Ausführung einer von ihr verlangten Dienstleistung benötigt, weiterzuleiten(ii); und jedwede vertrauliche Information der anderen Partei nur zur Ausführung ihrer vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen der ihr erteilten Rechte zu Nutzen.

Die Verpflichtung bezüglich der Vertraulichkeit des Informationen bleibt solange in Kraft wie diese für die mitteilende Partei vertraulich sind, bis zu drei Jahre nach Ende des Vertragsverhältnisses.
Beide Parteien verpflichten sich ebenfalls diese Bestimmungen für ihre Mitarbeiter, Beauftragte oder Dritte, die in welcher Eigenschaft auch immer in das Abkommen eingreifen könnten, geltend zu machen.

16. Haftung

Beide Parteien übernehmen die Haftung für Schäden die bei der anderen Partei durch Irrtum, fehlerhaftes Verhalten oder Unterlassen entstanden sein können.

Bei den von Socialshaker angebotenen Anwendungen handelt es sich um Marketing-Tools für soziale Netzwerke die in keinem Fall ein Entscheidungsgremium des Kunden ersetzen können.
Socialshaker verpflichtet sich gegenüber seiner Kunden im Rahmen eines Dienstleitungsvertrages und lehnt jegliche Haftung für die Eignung der vom Kunden ausgewählten Anwendung und die Erreichung der vom Kunden prognostizierten Werbeerfolge ab.

Socialshaker haftet in keinem Fall für Folgeschäden wie den Verlust von Kunden, Verträgen, Marktanteilen, entgangenem Gewinn, Kostenanstiegen, Handlungen oder Inanspruchnahme durch Dritte oder gar keine oder eine geringe Beteiligung, auch wenn diese vorhersehbar oder zu erwarten waren.
Des weiteren ist die Haftung von Socialshaker ausdrücklich auf die Höhe der eingenommenen Lizenzgebühren für die mangelhafte Anwendung in den sechs Monaten vor der angeblichen Verletzung der Vertragsverpflichtungen beschränkt.

Der Kunde erklärt mit der Zustimmung zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen das er über folgende technische Merkmale informiert wurde:

-mögliche Zeitverzögerung beim laden, abrufen oder anderen im Internet ausgeführten Transaktionen
– Einfluss des vom Kunden verwendeten Netzwerk auf die Geschwindigkeit der angebotenen Service
-Einfluss der für die Datenübermittlung genutzten Bandbreite auf die Übertragungsrate
– das Risiko welches Transaktionen im Internet gewöhnlich für die Sicherheit von Daten im allgemeinen beinhalten
Es obliegt den Kunden seine physischen Systeme und virtuellen Informationen zu schützen. Er trägt alleinig die Verantwortung für die von ihm empfangenen, abgerufenen und gesendeten Informationen

17. Beendigung des Vertragsverhältnisses

Der Vertrag ist wie in Artikel 2 erwähnt auf unbestimmte Dauer geschlossen und wird wie in Artikel 10.2 erwähnt monatlich automatisch verlängert. Es steht dem Kunden frei das Vertragsverhältnis jeder Zeit zu kündigen.

Im Falle einer Kündigung gilt jede vorab an Socialshaker gezahlte Summe als rechtsbindent erhalten, alle noch offenen Beträge des Kunden aus der Vertragslaufzeit werden mit Kündigung fällig;

Es wird darauf hingewiesen das Socialshaker sich das Recht vorbehält, im Falle einer Verletzung der allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Kunden das Vertragsverhältnis ohne Vorwarnung und schuldlos zu suspendieren oder gar aufzulösen, ohne das dies einen Einfluss auf von Socialshaker geltend machbare Schadensersatzansprüche hat.

18. Sonstiges

Der Kunde handelt im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.
Er hat weder das Recht noch die Ermächtigung Socialshaker in irgendeiner Weise rechtlich bindend mit Dritten zu verpflichten.
Keine der hier enthaltenden Reglungen kann zur Begründung eines Mandats, einer Tochtergesellschaft, einer Vertretungsmacht oder eines Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Verhältnisses ausgelegt werden.

Beide Parteien verzichten darauf direkt oder indirekt einen Mitarbeiter der jeweils anderen Partei ohne vorherigen ausdrückliche Zustimmung einzustellen oder zu beschäftigen.
Dieser gegenseitig Verzicht gilt für die komplette Vertragslaufzeit und bis zu 12 Monate nach Beendigung des Vertrags.
Bei nicht einhalten des Verzichts verpflichtet sich die Vertragsbrüchige Partei der jeweils anderen unverzüglich einen Schadensersatz mit dem Pauschalbetrag entsprechend zwölf Mal des monatlichen Bruttogehalts des Angestellten zu dem Zeitpunkt als dieser den Arbeitgeber verlassen hat zu zahlen.

Im Fall von höherer Gewalt werden die betroffenen Vertragsverpflichtungen für das Anhalten des ursächlichen Umstands ausgesetzt.
Als höhere Gewalt gelten lediglich Umstände die als solche von französischen Gerichten in Präzedenzfällen anerkannt wurden.

Im Falle der Unwirksamkeit einer der Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen, nicht betroffenen Bestimmungen, mit ihrer Wirksamkeit bestehen.
Die Vertragsparteien einigen sich anschließend auf neue Bestimmungen die die ungültig gewordene ersetzen.

Der Kunde erlaubt ausdrücklich mit Namen und Marke als Referenz von Socialshaker genannt und zu Werbezwecken erwähnt und reproduziert zu werden.

Socialshaker behält sich das Recht vor jederzeit den Inhalt der allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern, unter Voraussetzung das dies den Kunden Mitgeteilt und die geänderte Version diesen zur Verfügung gestellt wird.
Des weiteren behält sich Socialshaker das Recht vor alle oder einen Teil der Verpflichtungen an einen Dritten seiner Wahl abzutreten.

Der Verzicht einer der Parteien auf die Durchsetzung einer Vertragsbestimmung  kann in keinem Fall als Verzicht aller aus dem Vertrag entstandenen Rechte interpretiert werden.

 

19. Anwendbares Recht und zuständige Gerichtsbarkeit

Dieser Vertrag ist ein Vertrag im Sinne des französischen Rechts und jedwede Streitigkeit zwischen den Vertragsparteien über den Vertragsabschluss, die Interpretation des Vertrags, die Vertragsausführung, die Beendigung des Vertrags oder die Kündigung einer der beiden Parteien ist vor dem zuständigen Gericht in Paris zu verhandeln, auch im falle einer Garantieaufforderung oder einer Streitigkeit mit mehreren Parteien.